Menü

News

Default Header Image

Fachsymposium 2018 – Frische Ideen für 250 Entscheider

Wie Instagram unsere Esskultur beeinflusst und mit welchen Mitteln ein erfolgreiches (Küchen-)Team aufgestellt wird, erfuhren die Gäste des Fachsymposiums Systeme und Konzepte am ersten Tag der Veranstaltung. Besonderes Highlight: Der Store-Check im Supermarkt der Zukunft, dem Zurheide Frischecenter.

Statt grauer Theorie erwartete die Besucher zu Beginn der Veranstaltung eine spannende Exkursion zu Düsseldorfs neuester Erlebnisgastronomie. Das Frischecenter Zurheide ist der Highend-Supermarkt der Stunde und bietet auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern knapp 60.000 verschiedene Artikel an. Abgerundet wird das Angebot durch diverse gastronomische Angebote, von der Schinkenbar bis zum vegetarisch-veganen Restaurant. Ein Musterbeispiel, wie Retail und Gastronomie verschmelzen.

Der Nachmittag startete mit einem fundierten Marktüberblick von Branchenkenner Burkart Schmid. Sein Credo: "Wir haben über 40 Jahre davon gelebt, dass der Gast zu uns kommt. Das wird sich ändern." Schmid forderte neue Formate, die ganztagsfähig sein müssen. Unabhängig davon gilt: Essen und Trinken wird uns auch im digitalen Zeitalter mit der analogen Welt verbinden.

Ein Plädoyer für mehr Aktivitäten in den Sozialen Medien hielt Foodboom-Gründer Sebastian Heinz: "Wir müssen die Emotionen unserer Gäste und Kunden ansprechen." Sein Tipp: Authentisches Storytelling via Facebook und Instagram.

Einen fulminanten und gleichzeitig unterhaltsamen Schlusspunkt unter den ersten Tag setzte Hans-Jürgen Hartauer mit seinem Vortrag zum Thema Coaching: Seine Methode, das Power-Briefing, setzt auf interaktiven Austausch und positive Energie im gesamten Team.

(Quelle: www.food-service.de)


Zurück

Jetzt anfragen!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein: